Markel Pro ATL im neuen Gewand

Während also in Deutschland der Ruf nach einer neuen Gesellschaftsform immer lauter wurde, hat die britische Regierung sie längst eingeführt. Die englische LLP (Limited Liability Partnership) avancierte als Gesellschaftsform speziell im freiberuflichen Sektor zum Zauberwort und Ausweg aus dem Dilemma, versprach sie doch mehr Sicherheit und Planbarkeit für die Freischaffenden.

Am 19.07.2013 schließlich kam der Bundestag dem Wunsch der deutschen Anwaltschaft nach einer neuen Gesellschaftsform mit dem „Gesetz zur Partnergesellschaft mit beschränkter Berufshaftung“ (PartGmbB) nach – seitdem existiert eine deutsche Alternative zur LLP, die die freien Berufe von dem Druck der grundsätzlichen Haftung mit Privatvermögen befreit und auch eine „Flucht in die LLP“ unnötig macht. Selbst der bearbeitende Partner haftet bei beruflichen Fehlern nicht mit seinem Privatvermögen. Einzige Voraussetzung hierbei ist, dass die PartG mbB eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung unterhalten muss, die den Anforderungen des Gesetzgebers für die Haftungsgrenzen entspricht. Andernfalls ist der Ausschluss der persönlichen Berufshaftung nicht gewährleistet – soweit die Bedingungen. Das nimmt auch die Versicherungsbranche in die Pflicht.

Gerade seit Einführung der PartG mbB sucht der deutsche Markt nach Versicherungslösungen, die den Anforderungen von Gesetzgeber – insbesondere in Bezug auf Pflichtversicherungssummen und Deckungsumfang – und Versichertem gleichermaßen gerecht werden. Mit unseren neuem Produkt Markel Pro RSW Gesellschaft reagieren wir auf den Markttrend, die persönliche Berufshaftung von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern zu beschränken.

Ganz gleich ob in Hinblick auf die berufsständischen Gesellschaften der PartG mbB, interprofessionelle PartG mbBs oder Einzelkanzleien – wesentlich für einen passgenauen Versicherungsschutz ist, dass die jeweiligen berufstypischen Bedürfnisse berücksichtigt sind. Aus diesem Grund haben wir mit Markel Pro RSW Gesellschaft nicht nur ein zweites, eigenständiges Bedingungswerk erarbeitet, sondern uns sehr intensiv mit den eigentlichen Risiken einer Kanzlei auseinander gesetzt und diese auch in unserem ersten und überarbeitetem  Produkt Markel Pro RSW abgebildet. Die Schwerpunkte der berufsständischen Tätigkeitsbereiche, die grundsätzliche Organisation der Kanzlei, die Qualifikation und der Aspekt regelmäßiger Weiterbildung sind relevante Faktoren, die Markel Pro RSW mit einer preislichen Differenzierung berücksichtigt. Ein reiner Umsatztarif – die Prämienhöhe staffelt sich nach dem tatsächlichen Umsatz – ist zudem unabhängig von der Anzahl der Berufsträger.

Markel Pro RSW –die Versicherungshighlights im Überblick

Im Versicherungsfall prüft Markel die Schadenersatzansprüche, leistet Wiedergutmachung durch finanziellen Ausgleich, wehrt unberechtigte Ansprüche ab und begleitet den Versicherungsnehmer im Rechtsstreit durch den Prozess. Das führende Bedingungswerk umfasst darüber hinaus relevante Bedingungserweiterungen:

• Die Risikoabsicherung aus übernommenen Altmandaten bei Praxiskauf
• Die ausdrückliche Mitversicherung des Mandantenservice
• Die Mitversicherung der Anderkonten-Deckung sowie des Financial-Planning

Eine M&A Klausel ist ebenso inbegriffen wie der Einschluss von Eigenschadenkomponenten, wie beispielsweise für Reputationsschäden oder eine Domain-Kasko. Wahlweise kann zudem eine Daten- und Cybereigenschadendeckung oder eine eingeschränkte D&O Deckung für berufsständische Gesellschaften integriert werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen