Markel Pro RSW

Markel Pro RSW ist unsere Berufshaftpflicht für Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und richtet sich vor allem an Freiberufler sowie kleine und mittlere Unternehmen.

Diese Berufsguppen unterliegen einer Berufshaftpflicht mit gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssummen. Diese sind einzuhalten, reichen jedoch oftmals nicht aus. Es liegt eine Verpflichtung zugrunde, angemessene Versicherungssummen – entsprechend der Tätigkeiten und des Risikos – zu vereinbaren. Die jeweiligen Kammern erteilen erst nach Vorlage der entsprechenden Berufshaftpflicht die Berufszulassung.

 
Mit Markel Pro RSW erhalten Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer eine individuell auf sie zugeschnittene Berufshaftpflichtversicherung.
ACHTUNG: Bitte verwenden Sie für die automatische Prämienberechnung und alle Funktionalitäten der Antragsmodelle den Adobe Acrobat Reader.

Schadenbeispiele

Rechtsanwälte

• Fehlerhafte Rechtsauskunft
• Verjähren lassen von Forderungen
• Frist- und Terminversäumnisse
• Fehler in der Prozessführung

Steuerberater

• Verspätete Abgabe einer Steuererklärung
• Nichtausnutzen von Steuervergünstigungen
• Nichteinhaltung neuester Gesetzgebung
• Falsche Auskunft oder Beratung in Steuersachen
• Fehler im Buchführungssystem

Wirtschaftsprüfer

• Unterbliebene Korrektur der Überbewertung von Forderungen bei einer Jahresabschlussprüfung
• Falsche Bilanzierung nicht vorhandener Wirtschaftsgüter
• fehlerhaftes Gutachten über Einbringungswerte von Sachanlagen
• Nichterkennen von Bilanzmanipulationen der Geschäftsleitung
• Prüfungsfehler

Fristversäumnis

Ein Mandant erhält von seinem Arbeitgeber nach langjähriger Betriebszugehörigkeit eine ordentliche Kündigung. Er beauftragt seinen Anwalt hiergegen eine Kündigungsschutzklage zu erheben, da die Kündigung sozial nicht gerechtfertigt war. Sein Rechtsanwalt notiert die für die Klageerhebung einzuhaltende Frist fehlerhaft in sein Fristenkontrollbuch; der Mandant unterlag daher in dem Arbeitsprozess. Der Mandant macht einen entstandenen Schaden aufgrund des Verdienstausfalls in Höhe von 50.000 € geltend. 

Falsche Beratung

Ein Mandant vertraute auf den Rat seines Steuerberaters, als es um eine größere Investition für eine Betriebserweiterung ging. Der Steuerberater zeigt hierdurch hohe steuerliche Vorteile auf. Nach der Investition des Mandanten vergaß der Steuerberater die Steuerbegünstigungen zu beantragen. Weiter stellte sich heraus, dass es sich um falsche Auskünfte handelte. Dem Mandanten entsteht ein Schaden in Höhe von 23.000 €.

Prüfungsfehler

Ein Mandant beauftragt seinen Wirtschaftsprüfer zur Überprüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichts der GmbH um ein Darlehen bei der Bank zu beantragen. Der Wirtschaftsprüfer erteilt einen Bestätigungsvermerk und bemerkt nicht, dass unfertige Erzeugnisse überbewertet waren. Die Bank gewährt das Darlehen und kurze Zeit später fällt die GmbH in die Insolvenz. Die Bank macht daraufhin gegenüber dem Wirtschaftsprüfer das in Höhe von 250.000 € gezahlte Darlehen geltend.

Ansprechpartner

Stephan Lindner

So können Sie uns erreichen

Underwriting Team

Anfragen, Angebotsanforderungen, Risikoeinschätzungen, Fragen zu unseren Produkten und an das Underwriting:
angebote@markel.de

Service Team

Anträge, Änderungen und Rückfragen zu Policen und laufenden Verträgen:
service@markel.de

Sales Team

Alles rund um die Anbindung, Courtagevereinbarung und Rückfragen zu Pools:
sales@markel.de