Markel plant Gründung einer deutschen Versicherungsgesellschaft in München

Richmond, Virginia, May 18, 2017 — Markel Corporation (NYSE: MKL) gab nach Gesprächen mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht heute die Absicht bekannt, die Zulassung einer Versicherungsgesellschaft in Deutschland zu beantragen. Unabhängig vom Ergebnis der Brexit-Verhandlungen stellt Markel damit sicher, auch in Zukunft die Bedürfnisse von Versicherungsnehmern in der Europäischen Union bedienen zu können.

Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Regulierungsbehörde soll die Gründung der neuen Markel Versicherungsgesellschaft innerhalb der ersten Hälfte des Jahres 2018 erfolgen. In keinem Fall aber später als das Ende der Brexit-Verhandlungen, deren Frist nach aktuellem Stand am 29. März 2019 endet.

Markel zeichnet heute durch seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Markel International globale Risiken über seine Londoner Plattformen und Niederlassungen weltweit. Seit 2012 ist Markel International in Deutschland über eine Niederlassung in München aktiv, wo auch die neue Versicherungsgesellschaft ansässig sein soll.

Richie Whitt, Co-Chief Executive Officer von Markel, sagte: „Wir konzentrieren uns darauf, die globale Reichweite unserer Geschäfte ständig zu erweitern. Folglich bekennen wir uns zu der Strategie profitablen Wachstums unseres kontinentaleuropäischen Geschäfts. Die Gründung einer neuen Versicherungsgesellschaft in Deutschland verbessert die Fähigkeit von Markel diese umzusetzen.“

William Stovin, Präsident von Markel International, sagte: „Das ist eine wichtige, strategische Entwicklung für uns. Während wir durch unser Lloyd´s Syndikat weiterhin internationales Geschäft zeichnen werden, wollen wir auch auf dem starken Fundament unserer Niederlassungen in Europa aufbauen. Die Gründung eines Versicherers in Deutschland ermöglicht uns dies und gibt uns darüber hinaus die Flexibilität weitere Chancen in Kontinentaleuropa zu verfolgen.“

ENDE

 

Einige der Aussagen in dieser Pressemitteilung können als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden, wie sie im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 definiert sind. Aussagen, die keine historischen Tatsachen sind, einschließlich Aussagen über Markels Überzeugungen, Pläne oder Erwartungen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den aktuellen Plänen, Schätzungen und Erwartungen von Markel. Es bestehen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen geäußerten oder vorgeschlagenen Ergebnissen abweichen. Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse unterschiedlich sind, werden oft mit den zukunftsgerichteten Aussagen selbst dargestellt. Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den vorhergesagten abweichen, werden unter „Risikofaktoren“ und „Safe Harbor and Cautionary Statement“ in Markels jüngstem Jahresbericht auf Formular 10-K dargelegt. Markel verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder anderweitig.

Über Markel Corporation

Markel Corporation ist eine Finanzholding, die zahlreiche Nischenmärkte bedient. Das primäre Geschäftsfeld des Unternehmens ist das Underwriting und die Vermarktung von Spezialversicherungsprodukten. In jedem Geschäftsfeld strebt Markel durch Qualitätsprodukte und exzellenten Kundenservice die Marktführerschaft an. Die finanziellen Ziele der Gesellschaft basieren auf stabilem Underwriting um operative Gewinne zu erzielen sowie starken Investmenterträgen zur Steigerung des Unternehmenswerts. Besuchen Sie die Markel Corporation im Internet unter www.markelcorp.com.

Über Markel International

Markel International Limited ist eine Tochtergesellschaft der Markel Corporation, einer US-Holding deren Aktien an der New York Stock Exchange (MKL) gehandelt werden. Markel International zeichnet Versicherungs- sowie Rückversicherungsgeschäft in drei Geschäftsbereichen in London und durch Niederlassungen in UK, Europa, Kanada, Lateinamerika und im Asien-Pazifik Raum. Die Versicherungseinheiten von Markel International beinhalten Lloyd´s Syndicate 3000, Markel Resseguradora do Brasil S.A. und Markel International Insurance Company Limited. Markel International verwaltet zusätzlich die Geschäfte der Abbey Protection Group, welche Absicherung für Rechts- und Beratungsgebühren bieten, sowie Beratungsleistungen in den Bereichen Recht, Steuer und Personalberatung. Besuchen Sie Markel International im Internet unter www.markelinternational.com.

Ihr Ansprechpartner

Stephanie Rickinger Senior Underwriter +49 (0)89 8908 316 - 57 stephanie.rickinger@markel.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen