Die D&O-Versicherung allein reicht nicht aus

18.04.2018 | Fachartikel

Das Risiko, in eine strafrechtliche Ermittlung zu geraten, ist für Unternehmen heute größer denn je. Immer mehr Gesetze und Vorschriften - beispielsweise im Hinblick auf Datenschutz, IT, Steuer- oder Kapitalmarktrecht - machen es Firmen zunehmend schwer, den Überblick zu behalten. Das zeigt sich auch daran, dass die Zahl der D&O-Schadenfälle in den vergangenen Jahren stark zugenommen hat. Und: Eine Vielzahl dieser Schadenfälle geht inzwischen mit staatsanwaltlichen Ermittlungsverfahren einher. Die Folgeschäden solcher Ermittlungen sind häufig immens: Durchsuchungen, Beschlagnahmungen, rufschädigende Schlagzeilen in der Presse, ein Strafrechtsprozess, unter Umständen sogar eine Haftstrafe. Selbst wenn die Vorwürfe nicht stimmen, droht oft ein erheblicher finanzieller Schaden.

Unternehmenskunden benötigen 360-Grad-Absicherung

Unternehmen benötigen also sowohl zivil- als auch strafrechtlichen Schutz. Dabei muss beachtet werden, dass der strafrechtliche Teil einer D&O-Versicherung in der Regel nicht ausreichend ist, um dieses Unternehmensrisiko ebenfalls wirksam abzusichern. Denn der strafrechtliche Teil der D&O-Versicherung berücksichtigt nur Ermittlungsverfahren im (möglichen) Zusammenhang mit einem D&O-Fall. Eine Vielzahl von Ermittlungsverfahren spielt sich jedoch außerhalb dieses Rahmens ab. Daher bedarf es einer speziellen Straf-Rechtsschutz-Versicherung mit umfassender Abdeckung.

Kooperation mit Markel und AIG

Vor diesem Hintergrund haben die D&O-Spezialisten AIG und Marke! gemeinsam mit dem Rechtsschutz-Experten ROLAND Rechtsschutz neue Versicherungspakete geschnürt. Die aufeinander abgestimmten Angebote aus Manager-Haftpflicht (D&O) und Straf-Rechtsschutz ermöglichen es Maklern, ihren Unternehmenskunden eine 360-Grad-Absicherung aus einer Hand anzubieten und Deckungslücken zu schließen. Die Makler selbst gewinnen dabei wichtige Haftungssicherheit.

Vollständige Absicherung für Manager
Bereits im September 2017 ist die Kooperation von Markel und ROLAND gestartet. Das Ergebnis ist eine Kombination aus Manager-Haftpflicht und Manager-Straf-Rechtsschutz. Die Bedingungen beider Komponenten sind optimal aufeinander abgestimmt. Sie gelten für alle Vorstände, Aufsichtsräte, leitende Angestellte, Prokuristen und Daten- oder Compliance-Beauftragte aller versicherten Unternehmen, inklusive der inländischen Tochter- und Beteiligungsunternehmen. Durch den Kombiantrag können Makler tlen Manager-Straf-Rechtsschutz mit einem Klick im Antragsmodell hinzufügen. Da die Versicherungen die gleichen Tarifierungsmerkmale verwenden, muss beim Kunden für die Tarifierung nur die: „Umsatzsumme" abgefragt werden - und nicht zusätzlich die sonst bei Strafrechtsschutz üblichen „Mitarbeiter". Die Schadenmeldung erfolgt zentral über einen Ansprechpartner, sodass sich auch hier der Eindruck der Leistung „aus einer Hand" fortsetzt.


D&O plus Allround-Straf-Rechtsschutz

Zum Jahresbeginn 2018 haben zudem AIG und ROLAND eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Die beiden Anbieter haben ein Leistungspaket mit besonders weitreichendem Deckungsschutz entwickelt. So wurde der zivilrechtliche Schutz für Manager von AIG mit dem Universal-Straf-Rechtsschutz von ROLAND kombiniert. Letzterer sichert nicht nur das Management, sondern alle Mitarbeiter des Unternehmens ab. Schließlich kann theoretisch jeder Mitarbeiter im beruflichen Kontext einer Straftat verdächtigt werden. Mit dem Paket von AIG und ROLAND können fast alle denkbaren strafrechtlichen Ermittlungen gegen Personen des Unternehmens versichert werden - inklusive inländischer Tochter- und Beteiligungsuntemehmen. Zudem greifen die weitgehenden Rechtsschutzbedingungen von ROLAND, auch wenn kein D&O-Versicherungsfall vorliegt.

Zivil- und strafrechtlicher Schutz für Unternehmen immens wichtig

Angesichts von immer mehr Gesetzen und Vorschriften haben Unternehmen ein zunehmendes Unsicherheitsempfinden. Makler
können ihren Unternehmenskunden einen umfassenden zivilrechtlichen und strafrechtlichen Schutz aus einer Hand anbieten - mit abgestimmten Leistungspaketen aus der D&O- und Straf-Rechtsschutz-Versicherung.
18.04.2018 - Fachartikel - AssCompact und ROLAND Rechtsschutz

Ähnliche Beiträge

Cyberprävention muss Standard werden
27.06.2019 | Fachartikel

Bislang bleiben Forderungen, Cyberrisiken mittels Prävention als fixen Bestandteil der Gewerbeversicherung zu etablieren, unerhört. Der Versicherer Markel macht Ernst und bietet in Kooperation mit Perseus...

Markel – das sind die Produktneuerungen im VH-Bereich
23.05.2019 | Fachartikel

Stephan Lindner, Leiter des Underwritings bei Markel stellt in diesem Interview die Neuerungen der VH-Produkte von Markel im Detail vor, erläutert die Entwicklung des VH-Marktes...

So haben Sie die Cyber-Versicherung im Griff!
25.03.2019 | Fachartikel

Sie ist der Wachstumstreiber der Branche: Die Cyber-Versicherung. Das bestätigen Abschlussraten und Prämienvolumen des vergangenen Jahres eindrücklich. Gleichzeitig ist die Cyber-Versicherung eines der erklärungsbedürftigsten Produkte...

Bleiben Sie auf dem Laufenden und registrieren Sie sich hier für den Markel Insider
Jetzt anmelden