Markel Pro Online-Shop

ACHTUNG: Bitte verwenden Sie für die automatische Prämienberechnung und alle Funktionalitäten der Antragsmodelle den Adobe Acrobat Reader.

Schadenbeispiele

Gefälschter Inhalt

Einem Hacker gelingt es, über eine Script-Schwachstelle in einem Online Shop, Inhalte auszutauschen. Bei dem abschließen eines Bestellvorgangs werden jetzt aufgrund eines schädlichen Programmcodes die Bankdaten der Benutzer ausgelesen und an Dritte übermittelt. Die Kosten für die IT-Forensik sowie die Entfernung der Schadsoftware und Installation neuer Sicherheitssoftware betragen 22.000 €. 

Fehlerhaftes Impressum

Der Inhaber einer Online-Handelsplattform verwendet ein unvollständiges Impressum, dass nicht alle gesetzlichen Vorschriften erfüllt. Ein Mitbewerber veranlasst die Prüfung und es kommt zur Abmahnung aufgrund eines Wettbewerbsverstoßes in Höhe von 800 €.

Verletzung von Markenrechten

Der Betreiber eines Online Shops nutzt eine bekannten Markennamen um für seine Produkte zu werben. Der Rechteinhaber erhebt einen Unterlassungsanspruch, da die Verwendung des Markennamens ohne Erlaubnis erfolgt ist. Die Forderungen belaufen sich auf 1.000 €.

Cyber-Eigenschaden

Der Mitarbeiter eines Online Shops öffnet den Anhang einer E-Mail, welcher einen Verschlüsselungstrojaner beinhaltet. Alle Daten auf den Systemen des Unternehmens werden somit unlesbar gemacht. Die Kosten für die IT-Forensik sowie die Entfernung der Schadsoftware und Installation neuer Sicherheitssoftware betragen 26.000 €.

Cyber-Drittschaden

Ein Online-Modehändler wird Opfer eines Hackerangriffs. Der Hacker versendet über die Newslettersoftware des Online-Händlers an alle Kunden einen Virus. Mehrere Kunden öffnen die infizierten Anhänge des Newsletters und erleiden selbst einen Virusschaden. Zur Behebung der Schäden bei den Kunden werden 27.000 € geltend gemacht.

Fehlerhafte Programmierung

Der Betreiber eines Internetshops begeht bei der Wartung eines Online Shops Dritter einen fahrlässigen Fehler, der zum Ausfall des betreffenden Shops für mehrere Tage führt. Der Kunde stellt Haftpflichtansprüche aus Schadenersatz, Kosten zur Reparatur des Online Shops und entgangenen Gewinn in Höhe von 42.000 €.

Verletzung von Schutzrechten

Der Betreiber eines Online Shops veröffentlicht auf seiner Webseite unlizenzierte Bilder eines Online Bild Archivs. Der Rechteinhaber erhebt einen Unterlassungsanspruch, da diese Bilder ohne seine Einwilligung veröffentlicht wurden. Die Forderungen belaufen sich auf 5.000 €.

D&O-Außenhaftung

Der Geschäftsführer einer Internet-Handelsplattform verpasst es, den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens rechtzeitig zu stellen. Trotz Insolvenzreife leistet er verbotene Zahlungen an Lieferanten. Der Insolvenzverwalter fordert alle verbotenen Zahlungen ab Insolvenzreife vom Geschäftsführer persönlich zurück. Die Forderung beläuft sich bei zweimonatiger Verschleppung auf 70.000 €.

Ansprechpartner

Daniel Blazquez

Ihre Vorteile bei Markel

Finanzielle Sicherheit

Markel bietet garantierte finanzielle Stabilität durch A Ratings von Standard & Poor’s und A.M. Best.

Unternehmergeist leben

Der Kurs der Markel Aktie lag bei der Erstnotiz 1986 bei 3,42 USD und steht heute bei ca. 1.100 USD (Stand März 2018). Markel schüttet keine Dividende aus, sondern setzt auf Thesaurierung.

Internationale Expertise

Markel beschäftigt weltweit 15.600 Mitarbeiter. Verteilt auf 77 Büros ist Markel in 22 Ländern aktiv und seit 2012 auch auf dem Deutschen Markt vertreten.